Das Prinzip

Die Unschärferelation hat hier auch mit
dem ungenießbaren Geschmack der Wirklichkeit zu tun.

Das PrinzipUnsere Kreativität,
Unsere Rebellionen,
Unsere Lautstarke Missachtung
Sind Nichts Anderes Mehr
Als Jämmerliche Symptome
Einer Unterwerfung
Ohnegleichen.

und doch ein so angenehm zu lesendes Buch.

Trotzdem:
Ist es nicht merkwürdig, dass etwas Derartiges wirklich wird,
während dasjenige, was es hätte werden sollen, für immer
in der unendlichen Vorhölle des Möglichen eingepfercht bleibt?

Roman von Jerome Ferrari

Lena Gorelik - Null bis unendlich

Null bis unendlich – Lena Gorelik, rohwolt

Den Umschlag habe ich gleich weggeschmissen, er ist eine Beleidigung für diesen außergewöhnlichen Inhalt. Und eigentlich können auch diese wenigen Zitate dem Buch nicht gerecht werden – Verzeihung.

„Sie beantwortete alle Fragen mit „Ja“, seit ihre quantitativ nicht umfangreiche, aber qualitativ fehlerfreie Studie ergeben hatte, dass die Menschen mehr Nachfragen stellten, wenn man ihre Fragen mit „Nein“ beantwortete.“

oder das „Sockengespräch“:

„Kaufst Du mir Socken, in einer Farbe, die du hasst, in der Hoffnung, dadurch Liebe für mich zu empfinden? … Socken, grüne Socken, sind schön, wenn sie ein Zeichen der Liebe, nicht die Voraussetzung dafür sind.“

und zum Schluss:
„Letzte Worte sind für Narren, die noch nicht genug gesagt haben.“

. lesens liebens lebenswert

Leid und Dauer

Interessant wie sich unsere Haltung und unser Gerede verändert,
wenn jemand anderer über einen langen Zeitraum unsagbares Leid erfährt.

Je mehr man an fremdes Leid gewöhnt wird, desto kritischer wird dieses Leid analysiert, abgewogen, beurteilt … so richtig hergerichtet … für die eigene Tragbarkeit.

Das funktioniert übrigens nicht nur bei fremden Menschen, nein,
diesen Schutzschild brauchen wir auch – oder erst recht – für unsere Nächsten.

Mitleid ist keine harte Währung.

.

denn wir wissen was wir tun

E x p l o s i o n

Zerfetzte Körper, gebranntes Fleisch
Trümmer riechen nach rußigem Staub
Erinnere den Geruch von Blut … Kinder Männer Frauen

Die Menschen sind entsetzt, die Medien sind entsetzt

Wir wissen nicht ob gerecht oder ungerecht
Wir wissen nicht ob Terror oder Vergeltung

Wissen? … reine Ansichtssache.

Was bleibt?
… wir wissen was wir tun!

.

menschliches Schiffe versenken

Das ist wie beim Schiffe versenken:

nur durch die vielen Beschreibungen, Be- und Verurteilungen,
durch die hervorragenden Analysen und Beratungen meiner Mitmenschen,
entsteht langsam ein Umriss – ein Schattengefäß – in dem einiges von mir drinnen ist.

… und es ist mir schon sehr wichtig, dass es nur wenige Treffer gibt,
immerhin geht´s um mein Leben – Treffer, aber nicht versenkt!

.

Homo erectus Nur

händereibende, grinsende Koryphäe
und kindliches hähähääää.

Ich mache nur Genetik.
Ich mache nur Physik.
Ich mache nur – Punkt

… ich führe nur Befehle aus.

händereibende, grinsende Koryphäe
und kindliches hähähäää.

Die Entscheidung liegt nur beim anderen.
Die Verantwortung liegt nur beim anderen.
Die Folgen liegen nur.

Homo erectus definiert sich – nur.

Homo sapiens?
1.000.000 Jahre Entwicklung noch – nur

.

knapp daneben …

Es ist kein Gebot:
Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.

Es ist ein Gesetz:
Du liebst Deinen Nächsten wie Dich selbst.

Und wenn Du uns jetzt ansiehst, wie wir …

.